Reisen in Patagonien und Tours in Patagonien. PATAGONIEN RESIEN, TOUR, HOTEL &
URLAUBE IN PATAGONIEN
Touren in Patagonien Natur in Patagonien Abenteuersports in Patagonien Reisen in Patagonien Fotos und Multimedia Galerie über Patagonien Klima
Enjoy Patagonia Gästebuch | Unsere Organisation | Reisebüro | Kontakt



BOOTSTOUREN

USHUAIA

durch
Enjoy Patagonia

Patagonien Home Page
Kurzreisen & Rundreisen für Patagonien
Startseite

PATAGONIEN Karte
PATAGONIEN Reisen
ARGENTINIEN / PATAGONIEN
BARILOCHE
Der See Perito
Moreno

Villa La Angostura
Esquel
Villa Llao Llao
Nationalpark
Nahuel Huapi

El Bolson
Berg Catedral
Berg Tronador
Schweizer Kolonie
Nationalpark
Los Alerces

Villa Traful
Puerto Blest
Der Lago Gutierrez
Umgebung von
Bariloche

Bariloche der
Grenzübergang zu
Chile

USHUAIA FEUERLAND
Feuerland
Nationalpark

Gletscher Martial
Valle de Los
Huskies

Der zug vom
Ende der Welt

Kanal Beagle
Bahia Lapataia
Tolhuin
Vogelbeobachtung
Bootstouren
Farmen
Nebenziele
CALAFATE
Perito Moreno
Glacier

El Chalten
Nationalpark
Los Glaciares

Touristischen
Landunterkünfte

Rio Turbio
Beobachtung der
Flora und Fauna

PUERTO MADRYN
Rawson
Peninsula Valdes
Gaiman
Trelew
Dolavon
SAN MARTIN
DE LOS ANDES
Junin de los Andes
Berg Chapelco
Lanin Nationalpark
Lago Huechulafquen
Lago Lolog
Villa Alumine



Freecall:   USA: 1-800-790-2961  
Local Line: Spanien - Barcelona: 0034-931846831   UK - London: 44-203-393-8867


Rufen Sie uns an: Montag bis Freitag: 16:00 - 22:00.
Hauptsitz (Lima - Peru): GMT -5 Stunden


PATAGONIA TRAVEL
Individueller Urlaub in Patagonien:
Reiseroute und - termin nach Ihren Wünschen

Wir weisen darauf hin, dass alle Reisen während der Hochsaison (von Oktober bis Ende März) mindestens 30 Tage im voraus gebucht werden müssen


BOOTSTOUREN IN FEUERLAND


Die Bootsausflüge in Ushuaia sind perfekt um sich an den transparenten Wassern des Kanal de Beagle und den Vogel- und Meeressäugetieren zu erfreuen.

Von Ushuaia aus ist die aufregendste und ganzjährige verfügbare Tour zur Insel der Wölfe (Isla de los Lobos) zu buchen. Auf dem Ausflug sieht man auch den Leuchtturm Les Eclareirs, der in der Bucht von Ushuaia liegt..

Die Tour beginnt in Touristenhafen "Don Eduardo Arturo Brisighelli", auf dem Weg hat man einen Blick auf die wichtigsten Gebäude:: Seefahrtmuseum (Museo Marítimo, das ehemalige Gefängnis), Museum vom Ende der Welt (Museo del Fin del Mundo), das 1980 eröffnete Industriegebiet und andere.

Von diesem Punkt an ist die Landschaft eine Kombination von Meer und Bergen und man kann die Berge Olivia, Cinco Hermanos, las Estancias Fique und Túnel, sowie die Berge Escarpados und den Fluss Río Encajonado bestaunen..

Ab diesem Punkt richtet sich die Tour zur Mitte des Kanal de Beagle in Richtung Südwesten bis man zum Leuchtturm Les Eclaireurs kommt, der auf der Inselgruppe desselben Namens liegt.

(Es gibt auch verschiedene Arten, den Kanal de Beagle in besonderer Form zu erleben. Er stellt in obligates Ziel bei jedem Besuch in Ushuaia dar und man kann sowohl eine Fahrt auf einem Katamaran oder auch einem Segelboot mieten. Der Reiseverlauf variiert je nach Jahreszeit und Sehenswürdigkeiten, die man besichtigen möchte).

Auf einer der Inseln kann man noch Teile des Schiffes Monte Cervantes, das im Jahre 1930 dort versunken ist..

In Richtung der Seewolf-Inseln (Isla de Los lobos) kann man dem Spiel dieser neugierigen und sympathischen Meeressäuger zuschauen, um dann in völliger Stille in 20 Minuten um die Insel zu segeln, währenddessen man den Lebensbereich der Tiere betrachtet.

Danach fährt man zur Vogelinsel (Isla de Los Pájaros), um die cormoranes magallánicos (Magallaneskormorane)und die Herrlichkeit der cormoranes imperiale (Königskormorane), Albatrosse, petreles fullman, petreles gigantes, squas und 20 verschiedene Seevögelarten zu beobachten.

Auf dem Rückweg durch Paso Chico kann man den herrlichen Rahmen genießen, den der Monte Martial und sein Gletscher desselben Namens der Stadt geben.

Eine Variante des Ausflugs, die nur im Sommer zu machen ist, startet in Ushuaia und führt bis zur Bahía Lapataia innerhalb des Nationalparks, von wo aus man zurückkehren kann, um den klassischen Besuch zur Isla de los Lobos zu absolvieren. Einige Exkursionen beinhalten Trekkingtouren auf dem Gebiet der Nationalparks.

Von Mitte Oktober bis Anfang April wird die Tour zur Isla de los Lobo um einen Besuch beim Pinguinreservat erweitert.

Nach dem Besuch der Isla de los Lobos und des Leuchtturms Les Eclareirs fährt man weiter bis zur Isla Martillo, wo sich im Sommer die Kolonie der Magallanes-Pinuine aufhält. Wenn man die komplette Exkursion bucht, geht die Fahrt weiter bis zur Estancia Harberton, dem ersten Haus der Provinz. Hier kann man eine geführte Trekkingtour anschließen.

ABFAHRT VON DER BAHÍA ENSENADA

Ein sehr schöner Ort im Kanal de Beagle. Ideal für Picknicks am Wochenende. Von dort aus kann der Tourist einen Ausflug zur Isla Redonda machen, wenn es das Klima erlaubt. Es erwartet ihn eine faszinierende Panoramasicht auf den Kanal.

ABFAHRT VON DER ESTANCIA HARBERTON

Während der Sommermonate gibt es einen regelmäßigen Transport von der Estancia Harberton. Man besucht die Pinguine der Isla Martillo. Zwischen Oktober und April gibt es einen Busservice von Ushuaia bis zur Estancia Harberton.

KREUZFAHRT MARE AUSTRALIS: USHUAIA bis PUNTA ARENAS

Zwischen Oktober und April kann der Besucher von Ushuaia aus die südlichste und jungfräulichste Region der Welt an Bord eines Kreuzfahrtschiffes erleben. Eine unvergessliche Expedition. Mit Programmalternativen zwischen 3 und 7 Nächten kann man sein eigenes Programm wählen und auf diese Weise die Magallanes Meerenge und den Kanal de Beagle durchqueren.

Das ewige Eis, die nur durch Vogelgezwitscher der dem Schiff folgenden Vögelschwärme unterbrochene Stille, die beeindruckende Natur, die der Schwerkraft zu trotzen scheint sind nur einige Eindrücke, die der Besucher niemals vergessen wird.

Man hat die Möglichkeit, auf dem Weg zwischen den Städten Punta Arenas in Chile und Ushuaia in Feuerland Fjorde, Buchten, Gletscher und Inseln zu besuchen.

Diese unvergessliche Reise legt zudem noch am mystischen Cabo de Hornos an, dem letzten Vorgebirge vor dem Durchkreuzen der Antarktis, sowie in Bahía Wulaia, wo sich einst ein indigenes Eingeborenendorf befand.

Von den komfortablen Salons des Schiffes aus kann man die beeindruckenden Gletscher betrachten, um dann später am Strand nahe des Gletschers Garibaldi anzulegen mit der Möglichkeit, dort einen Waldspaziergang zu unternehmen.

Bevor man zur chilenischen Stadt Punta Arenas gelangt, darf man sich auf keinen Fall die über 120.000-köpfige Magallanes-Pinguinkolonie entgehen lassen, die auf der Isla Magdalena wohnen, wobei man gleich einen Spaziergang zum Leuchtturm anschließen kann.

Auf der Fahrt von Punta Arenas nach Ushuaia beschifft man den Meerbusen Almirantazgo bis man an der Bahía de Ainsworth ankommt, von wo aus man den Gletscher Marinelli mit seinen seltsamen Farben und einmaligen Lichtreflexen bewundern kann.

Man besucht eine Seeelefantenkolonie und von dort aus geht es durch den Seno D'Agostini zur Besichtigung der Gletscher D`Agostini und Serranoum später an der spektakulären Bahía del Glaciar Cóndor anzulegen.

Auf dem letzten Stück, bereits im Kanal de Beagle, erkennt man die "Avenida de los Glaciares" (Gletscherallee), die zur Bahía de Yendegaia führt, wo die erste Farm Feuerlands steht, von dort geht es zum südlichsten Dorf der Welt:: Puerto Williams.

Am Ende dieses aufregenden Ausfluges kehrt man zum Ausgangspunkt in Ushuaia zurück, wo die Expedition endet.

WEITERE BOOTSTOUREN

Für die Liebhaber der Schifffahrt gibt es noch weitere Optionen. Außer den bereits erwähnten Attraktionen wie die Isla de los Lobos, Isla de los Pájaros, Isla Martillo, Faro Les Eclareirs, erwarten den Besucher andere Orte wie Staten Island, die Kanäle Feuerlands und das berühmte Cabo de Hornos.

Lapataia zum Beispiel beginnt mit dem Weg nach Westen in Richtung Puerto Arias. In der Bahía Lapataia kann man eine Verbindung machen mit den Ausflüglern, die auf dem Landweg aus dem Nationalpark gekommen sind (d.h. man kann entweder Hin- oder Rückweg per Land kombinieren). Die Dfauer dieses Ausfluges ist 4 Stunden.

Pingüinera und Harberton

Abgehend vom Touristenanlegesteg "Don Eduardo Arturo Brisighelli" fährt man durch die Bahía de Ushuaia und den Kanal de Beagle in Richtung Südosten. Man besucht das Archipel Bridges, insbesondere die Isla Alicia, weil man dort besonders gut die große Vielfalt der typischen Vogelwelt wie den Königskormoran , den Albatros, squas, Dampfenten, alakush, etc. beobachten kann.

Danach geht es weiter zur Inselgruppe Eclaireurs zur Besichtigung der Seewölfe (zwei verschiedene Arten) und des Leuchtturms Les Eclaireurs.

Man fährt weiter zur Estancia Remolino, an dessen Küste die Reste des versunkenen Frachters Monte Sarmiento an dessen Untergang erinnern. Immer in Richtung Osten, den Hafen Almanza (Argentinien) zru linken und Puerto Williams (Chile) zur rechten, kommt man zum Paso Mackinlay und von dort aus zur Isla Martillo, um die Kolnien der Magallanes-Pinuine zu besuchen.

Die Reise geht weiter bis zur Estancia Harberton. Dort macht man einen kleinen Fußmarsch und einen geführten Besuch zu den Gebäuden und Arbeitsbereichen der Farm. Von Harberton beginnt die Rückfahrt nach Ushuaia über den kurvigen Paso Guaraní bis man aquf das kleine Dörfchen von Puerto Almanza stößt, dessen wenige Einwohner sich dem Seespinnenfang und der Zucht von Lachsen widmen. Der Ausflug dauert einen ganzen Tag.

Pingüinera

Die Route ist dieselbe wie beim Ausflug zu dem Pinguinen und zur Estancia Harberton, wobei man bei diesem Ausflug die Estancia nicht besucht. Von der Pinguinkolonie der Isla Martillo fährt man direkt zurück nach Ushuaia, ohne an der Bahía de Harberton anzulegen. Anstatt dessen wird die Estancia Remolino besucht.

Estancia und Puerto Remolino

Diese feuerländische Farm an der Nordküste des Kanal de Beagle ist die zweitälteste. Im Jahre 1898, während der Präsidentschaft von General Roca, wurde Remolino der Familie von John Lawrence überlassen zum Dank für die kulturelle Arbeit dieser Familie in der indigenen Bevölkerung seit 1873.

Remolino fwar einst Zufluchtstätte, Arbeitgeber und Kulturstätte für die yámanas, shelk´nam, haush und ihre Nachkommen von Ende des XIX. Jahrhundert bis in die 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts als John Lawrence verstarb.

Es ist möglich, Remolino durch seinen Hafen zu betreten. An seiner Nordküste strandete damals das Fracht- und Passagierschiff Comandante Sarmiento im Jahre 1912. Nie wieder sollte der Frachter den Hafen verlassen und so fügte er sich langsam in die Landschaft ein. In der Estancia Remolino hat man den alten Teil erhalten können, in einem der Säle wird die Geschichte und einige Objekte des Schiffbruchs ausgestellt.

Im Hafen Remolino kann man Nachbildungen der Hütten, Harpunen und anderen Instrumenten der yámanas, die die Archäologen gefunden haben, bestaunen. Alles wurde exakt in der Originalgröße und Zustand gelassen.

Der Besucher kann sich frei über einen interpretativen Weg bewegen, wobei er sich auf einer relativ kurzen Distanz die Flora der diversen Ambientes Feuerlands betrachten kann. Dieser Interpretationsweg ist gut beschildert und bietet wissenschaftliche Informationen über die verschiedenen Ureinwohner der Region.

Je nach Jahreszeit kann der Besucher unterschiedliche Blüten bewundern. Von Margaritten bis hin zu beeindruckenden sub-antarktischen Orchideenarten.

Während der Fahrt hat man eine unglaubliche Sicht auf den Kanal de Beagle in Richtung Osten und Westen. Auch kann die Bergkette Darwin, höchsten Berge der Inselgruppe als Hintergund für den Panoramablick auf Ushuaia, die Stadt der zwei Buchten.

Nach vielem Hin und Her und einem fortgeschrittenen Verfall wurde die Estancia Remolino vom Forschungsinstitut Feuerland (Instituto Fueguino de Investigaciones Científicas (IFIC)) als Forschungszentrum übernommen. So ist der Besuch ein Beitrag zur Forschung.

SEGELN

Eine einmalige Gelegenheit zum Segeln und Relaxen inmitten der Magie der Labyrinthe der Fjorde, Buchten und Kanäle der Region. Weit ab vom bewegten Leben der Stadt begleiten Sie nur die Stille, die Natur und ein erfahrender Kapitän. Man fühlt sich danach wie neu geboren.

Segel + Hiking

Ein 14-tägiger Segeltörn. Es werden Wege in den Gletscherzonen des Kanal de Beagle bereist.

Kanal de Beagle

Das Schiff startet in Ushuaia und umfährt de Inselgruppe Bridges, die Vogelinsel (Isla de los Pájaros) die Inselgruppe Les Eclaireurs, Isla de los Lobos und den Leuchtturm. Essen mit warmen oder/und kalten Getränken inklusive. Dauer: 6/7 Stunden.

Puerto Williams (Chile)

Legt ab in Ushuaia in Richtung Osten. Man kommt an der Inselgruppe Bridges und dem Leuchtturm Les Eclaireurs bis man nach Puerto Williams (Chile) gelangt. Man legt am Hafen an und verbringt die Nacht an Bord. Rückkher am nächsten Tag. Essen und Getränke sind inbegriffen. Dauer: 2 Tage und eine Nacht.

Bahía Harberton Legt ab in Ushuaia in Richtung Osten. Man kommt an der Inselgruppe Bridges und dem Leuchtturm Les Eclaireurs vorbei bis man zur Bahía Harberton gelangt. Dort wird angelegt. Der Besuch der estancia ist wahlweise. Man verbringt die Nacht an Bord und kehrt man nächsten Tag zurück. Essen und Getränke sind inbegriffen. Dauer: 2 Tage und eine Nacht.

Cabo de Hornos

8-tägige Schifffahrt. Alles inklusive. Legt ab in Ushuaia und fährt in Richtung Puerto Williams (Isla Navarino), wo die Einreise nach Chile geregelt wird. Danach wird nach Süden gedreht, die Isla Lennox umschifft, um dann die bahía Nassau zu durchkreuzen um zur Inselgruppe Wollaston zu gelangen, die Isla Hornos ist ein Teil jener Inselgruppe. Dort wartet man auf die optimalen Konditionen um das Cabo de Hornos zu durchqueren. Wenn es die meteorologischen Bedingungen zulassen, kann man auf der Isla de Horno anlegen und den Leuchtturm und den Kontrollpunkt des chilenischen Militärs besichtigen..

Gletscher der Bergkette Darwin

8-tägige Schifffahrt. Alles inklusive. Legt ab in Ushuaia und fährt in Richtung Puerto Williams (Isla Navarino), wo die Einreise nach Chile geregelt wird. Danach wird nach Westen gedreht bis man zum nordwestlichen Arm des Kanal de Beagle gelangt. Dort gibt es große Gletscherzungen, die von den Spitzen des riesigen kontinentalen Gletschers stammen, der die Cordillera Darwin bedeckt und seine Schollen ins Meer gleiten lässt. Das Segelboot fährt in die Fjorde hinein und öffnet sich seinen Weg durch das Eis, das auf der Oberfläche schwimmt. Man nähert sich auf eine sichere Distanz, um dem grandiosen Schauspiel der hinabfallenden Eisblöcke beizuwohnen.

USHUAIA - PATAGONIA TRAVEL & TOURS USHUAIA - PATAGONIA VIAJES Y TURISMO
USHUAIA - PATAGONIA VOYAGE USHUAIA - PATAGONIA REISEN
Ushuaia Reisen
Attraktionen von Ushuaia
Abenteuersport im Ushuaia
Natur im Ushuaia
Beste Reisezeit für Ushuaia
Klima in Ushuaia
Anreise zu Ushuaia - Transport
Gaststätten im Ushuaia
Nützliche Informationen in Ushuaia
Reiseziels Ushuaia
- Nationalpark
- Gletscher Martial
- Valle de los Huskies
- Der Zug Vom Ende     Der Welt
- Kanal de Beagle
- Bahia Lapataia
- Tolhuin
- Vogelbeobachtung
- Bootstouren
- Farmen
- Nebenziele




ISO 9001 : 2000
CERTIFIED
Travel Consulting, Tourist Operation Management
&
Electronic Air Tickets Distribution






PATAGONIEN TOURS
HOTELS AU PATAGONIEN

UNSERE WEBSITES ÜBER REISEN IN LATEINAMERIKA
ARGENTINA Reisen
und Rundreisen
CHILE
Reisen und Rundreisen
PERU Reisen
und Rundreisen
ECUADOR & GALAPAGOS
Reisen und Rundreisen
BOLIVIA
Reisen und Rundreisen
MEXICO
Reisen und Rundreisen
BRAZIL
Reisen und Rundreisen
COSTA RICA
Reisen und Rundreisen


PATAGONIA TRAVEL & TOURS
Operated by Latin America Travel & Tours

Av. Pte. Roque Saenz Peña 615 4º Of. 416 - Buenos Aires - Argentina

Freecall:    USA: 1-800-790-2961  

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Kontact Webmasters | Site Map

Aktualisierung:   © ENJOY CORPORATION S.A. Urheberrechte
PATAGONIA TRAVEL & TOURS