Reisen in Patagonien und Tours in Patagonien. PATAGONIEN RESIEN, TOUR, HOTEL &
URLAUBE IN PATAGONIEN
Touren in Patagonien Natur in Patagonien Abenteuersports in Patagonien Reisen in Patagonien Fotos und Multimedia Galerie über Patagonien Klima
Enjoy Patagonia Gästebuch | Unsere Organisation | Reisebüro | Kontakt



ANDINES FLORA
PATAGONIEN

durch
Enjoy Patagonia

Patagonien Home Page
Kurzreisen & Rundreisen für Patagonien
Startseite

PATAGONIEN Karte
PATAGONIEN Reisen
ARGENTINIEN / PATAGONIEN
BARILOCHE
Der See Perito
Moreno

Villa La Angostura
Esquel
Villa Llao Llao
Nationalpark
Nahuel Huapi

El Bolson
Berg Catedral
Berg Tronador
Schweizer Kolonie
Nationalpark
Los Alerces

Villa Traful
Puerto Blest
Der Lago Gutierrez
Umgebung von
Bariloche

Bariloche der
Grenzübergang zu
Chile

USHUAIA FEUERLAND
Feuerland
Nationalpark

Gletscher Martial
Valle de Los
Huskies

Der zug vom
Ende der Welt

Kanal Beagle
Bahia Lapataia
Tolhuin
Vogelbeobachtung
Bootstouren
Farmen
Nebenziele
CALAFATE
Perito Moreno
Glacier

El Chalten
Nationalpark
Los Glaciares

Touristischen
Landunterkünfte

Rio Turbio
Beobachtung der
Flora und Fauna

PUERTO MADRYN
Rawson
Peninsula Valdes
Gaiman
Trelew
Dolavon
SAN MARTIN
DE LOS ANDES
Junin de los Andes
Berg Chapelco
Lanin Nationalpark
Lago Huechulafquen
Lago Lolog
Villa Alumine



Freecall:   USA: 1-800-790-2961  
Local Line: Spanien - Barcelona: 0034-931846831   UK - London: 44-203-393-8867


Rufen Sie uns an: Montag bis Freitag: 16:00 - 22:00.
Hauptsitz (Lima - Peru): GMT -5 Stunden


PATAGONIA TRAVEL
Individueller Urlaub in Patagonien:
Reiseroute und - termin nach Ihren Wünschen

Wir weisen darauf hin, dass alle Reisen während der Hochsaison (von Oktober bis Ende März) mindestens 30 Tage im voraus gebucht werden müssen


ANDINES FLORA
IN PATAGONIA


Die schwierigen klimatischen Bedingungen, welche der hochandine Bereich bietet, gestatten das Wachstum einer sehr verstreuten Pflanzenwelt, obwohl die Vielfalt der Plfanzen sehr gross und reich ist.

Es exisitieren kleine Pflanzen, welche sich an die harten Bedingungen angepasst haben, wie die Chaetanthera Villosa, eine duftende Blume mit weissen Blütenblättern, die auf einer Höhe von 1800 bis 1900 Meter wächst.

Im Bereich des Regenwaldes wachsen grosse Bäume wie der Coihue und die Lenga, welche dichte Wälder bilden, die im Herbst in wunderschönem rot und orange leuchten.

Die Zypresse entwickelt sich in einem etwas trockenerem Gebiet innerhalb des Übergangswaldes,und die araukanische Buche wächst in verschiedenen Bereichen gemeinsam mit anderen baumähnlichen Spezien.
PATAGONIA TRAVEL & TOURS PATAGONIA VIAJES Y TURISMO
PATAGONIA VOYAGE PATAGONIA REISEN
Natur in Patagonia
Photos von Natur
Geschützte Gebiete
  - Nationalparks
  - Natürliche
    Monumente

  - Nationale
    Reservate
Flora
   - Andines Flora
   - Atlantisches Flora
Fauna
   - Andines Fauna
   - Atlantisches Fauna

Schliesslich gibt es verschiedene Arten an harten Gräsern und kleinen Sträuchern, die in der weiten Steppe dieser Region gedeihen.

Im Gebiet der valdivianischen, feuchten und Übergangswälder gibt es Zypressen rualí, Coihue und Eichen; ausserdem findet man dort häufig araukanische Buchen, Kerzenbäume, Goldmamaryllis, Calafate, Mutisia, Zypressen, Araucarier oder Pehuén und Lärchen.

Die zuletzt genannte Art wird auch Leguen genannt; es sind amerikanische Nadelhölzer, welche eine Höhe von bis zu siebzig Meter erreichen und über aussgezeichnete Holzqualität verfügen.

Die Araucarier oder Pehuén besitzen einen Samen, der auch Piñon genannt wird; dieser Samen ist reich an Proteinen und Kohlenhydraten und ist ein wichtiger Bestandteil der Ernährung der bekannten Mapuche, der Ureinwohner dieser Region.

Ausserdem sind besonders erwähnenswert die Myrten oder Quetriwälder, deren Bäume zimtfarbene, gelbe und rötliche Rinde besitzen, neun Meter hoch sind und Blätter haben, die als Medizin verwendet werden. Diese Bäume sind in der Welt einzigartig, da sie in anderen Regionen nur in Form von Büschen vorkommen.

Die niedrige Vegetation überrascht mit ihren Pflanzen, die in solch harten Umweltbedingungen wachsen können; und auch mit Pflanzen, die in verschiedenen taxonomischen Positionen kompakte Formen anehmen wie Kakteen mit grossen orangen Blüten und Arten von gelben und weiss - roten Margariten.

In den ausgebesserten Hohlwegen wachsen Sträucher wie peruanische Pfefferbäume, Flohkraut, Colapiches und Calafates, die letzteren besitzen fleischige, essbare Früchte.

Farne, Moose, Flechten und Pilze wachsen reichlich auf dem Boden zwischen den abgebrochenen Ästen und gefallenen Stämmen oder am Fusse der Bäume. Unter den Pilzen kann man besonders den Llao-Llao erwähnen, welcher gelbe und orangefarbenen Auswucherungen auf den Ästen und Stämmen der Coihues, Myrten, Lengas und Sauerkirschen bilden. Die Flechte, auch bekannt als Bart der Alten, hat grünlich weisse Farbe und hängt von den Bäumen.



ISO 9001 : 2000
CERTIFIED
Travel Consulting, Tourist Operation Management
&
Electronic Air Tickets Distribution






PATAGONIEN TOURS
HOTELS AU PATAGONIEN

UNSERE WEBSITES ÜBER REISEN IN LATEINAMERIKA
ARGENTINA Reisen
und Rundreisen
CHILE
Reisen und Rundreisen
PERU Reisen
und Rundreisen
ECUADOR & GALAPAGOS
Reisen und Rundreisen
BOLIVIA
Reisen und Rundreisen
MEXICO
Reisen und Rundreisen
BRAZIL
Reisen und Rundreisen
COSTA RICA
Reisen und Rundreisen


PATAGONIA TRAVEL & TOURS
Operated by Latin America Travel & Tours

Av. Pte. Roque Saenz Peña 615 4º Of. 416 - Buenos Aires - Argentina

Freecall:    USA: 1-800-790-2961  

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Kontact Webmasters | Site Map

Aktualisierung:   © ENJOY CORPORATION S.A. Urheberrechte
PATAGONIA TRAVEL & TOURS