Reisen in Patagonien und Tours in Patagonien. PATAGONIEN RESIEN, TOUR, HOTEL &
URLAUBE IN PATAGONIEN
Touren in Patagonien Natur in Patagonien Abenteuersports in Patagonien Reisen in Patagonien Fotos und Multimedia Galerie über Patagonien Klima
Enjoy Patagonia Gästebuch | Unsere Organisation | Reisebüro | Kontakt



VILLA LA ANGOSTURA

BARILOCHE

durch
Enjoy Patagonia

Patagonien Home Page
Kurzreisen & Rundreisen für Patagonien
Startseite

PATAGONIEN Karte
PATAGONIEN Reisen
ARGENTINIEN / PATAGONIEN
BARILOCHE
Der See Perito
Moreno

Villa La Angostura
Esquel
Villa Llao Llao
Nationalpark
Nahuel Huapi

El Bolson
Berg Catedral
Berg Tronador
Schweizer Kolonie
Nationalpark
Los Alerces

Villa Traful
Puerto Blest
Der Lago Gutierrez
Umgebung von
Bariloche

Bariloche der
Grenzübergang zu
Chile

USHUAIA FEUERLAND
Feuerland
Nationalpark

Gletscher Martial
Valle de Los
Huskies

Der zug vom
Ende der Welt

Kanal Beagle
Bahia Lapataia
Tolhuin
Vogelbeobachtung
Bootstouren
Farmen
Nebenziele
CALAFATE
Perito Moreno
Glacier

El Chalten
Nationalpark
Los Glaciares

Touristischen
Landunterkünfte

Rio Turbio
Beobachtung der
Flora und Fauna

PUERTO MADRYN
Rawson
Peninsula Valdes
Gaiman
Trelew
Dolavon
SAN MARTIN
DE LOS ANDES
Junin de los Andes
Berg Chapelco
Lanin Nationalpark
Lago Huechulafquen
Lago Lolog
Villa Alumine



Freecall:   USA: 1-800-790-2961  
Local Line: Spanien - Barcelona: 0034-931846831   UK - London: 44-203-393-8867


Rufen Sie uns an: Montag bis Freitag: 16:00 - 22:00.
Hauptsitz (Lima - Peru): GMT -5 Stunden


PATAGONIA TRAVEL
Individueller Urlaub in Patagonien:
Reiseroute und - termin nach Ihren Wünschen

Wir weisen darauf hin, dass alle Reisen während der Hochsaison (von Oktober bis Ende März) mindestens 30 Tage im voraus gebucht werden müssen

Berg Bayo
im Winter
Berg Bayo
im Sommer
Fourtrax Río
Correntoso
Badeort am
See Correntoso

BARILOCHE

VILLA LA ANGOSTURA


All jene Personen, die einen wunderschönen Traum verwirklichen möchten, haben die Möglichkeit dazu, wenn sie sich entscheiden, eine wunderschöne Stadt zu besuchen: Villa La Angostura.

In Villa La Angostura kann man es geniessen durch das Laub oder durch den Schnee, zwischen den Goldamaryllis und den Mutisias zu spazieren, unter der ewigen Wache der Coihues und Ñires, und dem lieblichen Zirren der Diucas und Bandurrias.

Villa La Angostura und seine versteckten Winkel lassen in uns die Lebenslust, ungeteilte Freude und Glücksgefühl in uns aufkommen. Sie bieten dem Besucher ein aussergewöhnliches und harmonisches Bild.

Die Reise zu dieser fantastischen Stadt beginnt im Centro Cívico von Bariloche, man fährt in östliche Richtung, über die Avenida 12 de Octubre, welche zur nationalen Route Nr. 237 führt. Beim Kilometer 21 nimmt man die Abzweigung nach links, die zur nationalen Route Nr 231 führt. Beim Kilometer 81 gelangt man zu diesem wichtigen touristischen Zentrum.

La Villa befindet sich auf einer Höhe von 870 Meter über dem Meer, am Nordostrand des Sees Nahuel Huapi. Die Stadt wird umrahmt von wichtigen verschneiten Bergen und ist umgeben von dichten Wäldern. Es ist ein idealer Platz für jede Jahreszeit.

Sie erhielt ihren Namen aufgrund der Enge oder "Angostura" der Halbinsel Quetrihué, auf den Hängen der Berge Bayo (1782 Meter), Incayal (1849 Meter) y Belvedere (1992 Meter).

Villa La Angostura wurde offiziell im Jahre 1932 gegründet. Zu ihrem natürlichen Rahmen aus Bergen und Seen kommt eine friedlich gestaltete Stadt, ein Golfplatz, ein Countryclub, ein Skizentrum am Berg Bayo und eine exzelente Hotelinfrastruktur gegenüber der Seen Nahuel Huapi und Correntoso.

Diese zuletzt erwähnte und besondere Bedingung kommt der Aussübung von Wassersportaktivitäten zugute, im Besonderen dem Angeln, Schifffahrt jeder Art (Windsurfen, Segeln, Kreuzfahrten), und selbstverständlich kann man hier auch Wandertouren und Reitausflüge, Radtouren und Paragleiten unternehmen.

Aufgrund der grossen Fische welche man in der Mündung des Río Correntoso (jener Fluss, der zwischen den Seen Correntoso und Nahuel Huapi fliesst und als kürzester Fluss der Welt bezeichnet wird) fangen kann, hat das Sportfischen hat hier grossse Berühmtheit erlangt. Auch bei den Bächen Ragintuco und La Estacada kann man grosse Stücke fischen.

Im Nordsektor des Sees Nahuel Huapi vereinen sich die Freunde des Fischens von Booten aus.
BARILOCHE - PATAGONIA TRAVEL & TOURS BARILOCHE - PATAGONIA VIAJES Y TURISMO
BARILOCHE - PATAGONIA VOYAGE BARILOCHE - PATAGONIA REISEN
Bariloche Reisen
Attraktionen von Bariloche
Abenteuersport im Bariloche
Natur im Bariloche
Beste Reisezeit für Bariloche
Klima in Bariloche
Anreise zu Bariloche
Transport zum Bariloche
Gaststätten im Bariloche
Nützliche Informationen in Bariloche
Reiseziels Bariloche
- See Perito Moreno
- Villa La Angostura
- Esquel
- Villa Llao Llao
- Nationalpark Nahuel Huapi
- El Bolson
- Berg Catedral
- Berg Tronador
- Schweizer Kolonie
- Nationalpark Los Alerces
- Villa Traful
- Puerto Blest
- Lago Gutierrez
- Umgebung
- Grenzubergang zu Chile


Ausflüge
Einer der ersten Ausflüge in der Stadt zeigt die architektonische Schönheit dieser Zone, die sich in der Kapelle La Asución und im Schloss El Messidor widerspiegelt.

In einer Entfernung von ein einhalb Kilometern ausserhalb der kleinen Stadt befindet sich die Kapelle La Asunción, die in den 40 iger Jahren vom Architekten Alejandro Bustillo gebaut wurde. Sie ist Teil von vier religiösen Konstruktionen, die für den Nationalpark Nahuel Huapi entworfen wurden (Llao Llao, Villa Catedral und San Carlos de Bariloche). Hiebei handelt es sich um eine Konstruktion aus Steinen und Stämmen mit Dachziegeln aus Lächenholz. Sie befindet sich in einer natürlichen Umgebung, umrahmt von Araukarien und Wäldern.

Ein weiteres beeindruckendes Meisterstück von Alejandro Bustillo ist die Residenz Messidor, welches eine Replik eines französischen Schlosses in den Bergen darstellt. Es befindet sich nur einige Meter von der Kapelle entfernt. Im Jahre 1964 wurde sie zur Provinz Neuquén überschrieben und wurde in die ofizielle Residenz der Provinzregierung verwandelt. Sporadisch war sie auch Residenz von verschiedenen Persönlichkeiten.

Wenn man von Villa La Angostura über Wege von grosser natürlicher Schönheit fährt, gelangt man nach San Martín de los Andes, in einer Entfernung von 110 Kilometer auf der Strecke der Siete Lagos; sehr nahe liegt auch die Grenze zu Chile, in einer Entfernung von nur 23 Kilometer befindet sich das argentinische Zollamt El Rincón und 42 Kilometer entfernt der chilenische Zoll Pajarito.

Die Schönheit und Ruhe dieser Stadt versichern einen "anderen" Winter innerhalb der beeindruckenden Nationalparks "Los Arrayanes" und "Nahuel Huapi".


DER BERG BAYO IM WINTER
DAS SKIZENTRUM

In den letzten Jahren wurde es unmöglich Villa La angostura nicht mit dem Berg Bayo zu asoziieren. Es ist ein Zentrum für Alpinski, welches in der Hälfte der 70 iger Jahre entstand und heutzutage das ganze Jahr über ein gutes Service bietet: Skipisten im Winter und wunderbare Panoramablicke den Rest des Jahres über.

Es befindet sich nur neun Kilometer von La Vila entfernt. Es wird von Wäldern umgeben und bietet einen spektakulären Blick auf den See Nahuel Huapi. Dieser Komplex bietet ideale Bedingungen sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene.

Die Skisaison beginnt am 20. Juli und endet am 4 August. Es ist die Zeit vieler Schneefälle (ca. 3000 mm Schnee zwischen Juni und Oktober). Wenn der Schnee schmilzt, verändert sich der Berg und wird über und über mit grünen Blumen bedeckt.

Am Berg Bayo findet der Tourist 16 richtig gekennzeichnete Pisten und für alle Niveaus; weiters gibt es hier 10 Skilifte in sehr gutem Zustand, eine ausgezeichnete Skischule, welche über ein Team professioneller und fähiger Skilehrer verfügt. Es wird generell ein sehr weites Spektrum an verschiedenem Service geboten.

Schilifte: zwei Doppelsessellifte, fünf Schlepplifte, ein Lift T-Bar und zwei Babylifte. Die gesamte Liftamlage kann bis zu 4500 Skifahrer pro Stunde befördern. Die 16 Pisten haben eine Länge von 20 Kilometer; aber Sie können auch ausserhalb der Pisten, in einem Gelände von 200 Hektar fahren, wenn Sie dies möchten. Seine Hänge mit Wäldern erlauben den Freunden des Snowboards im Tiefschnee zu "surfen".

10% der Pisten sind für Anfänger bestimmt, 40% den leicht Fortgeschrittenen und 35% den weiter Fortgeschrittenen und 15% den Experten.

Zahlreiche Restaurants, die auf dem Berg verteilt sind, erlauben dem Skifahrer köstliche Gerichte und herrliche Nachspeisen zu geniessen, einen Glühwein zu trinken oder sich auf den Terrassen zu sonnen.

Events und Service
Nicht alles ist Natur und Skifahren in Villa La Angostura. Ein weiterer Punkt, der sich hervorhebt ist die Gastronomie: Wildschwein, Hirsch, Forelle, Pilze und Produkte vom Bauernhof zu Süssigkeiten verarbeitet, Gelee und Liköre verführen die Besucher. Auch die Handwerksarbeiten aus Silber, Holz, Trockenblumen und regionalen Webereien werden hier von den freundlichen Bewohnern feilgeboten. Während der Saison werden zahlreiche Events veranstaltet wie die Abfahrt eines Fackelzuges, Wettkämpfe der argentinischen Meisterschaften im Snowboard, Feste und Vorträge.

Exkursionen und Ausflüge
Eine andere Herausforderung sind die Ausflüge auf dem See, von Puerto Angostura bis zum Wald der Arrayanes. Dieser Wald ist eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten der Welt aufgrund der einzigartigen zimtartigen Farbe seiner Bäume. Hier kann man Ausflüge mit dem Fahrrad auf den Hängen der Berge unternehmen oder einfach durch die Gegend streifen und Plätze wie Cumelen, Puerto Manzano, Arauco und Inalco entdecken.


DER BERG BAYO IM SOMMER
REITAUSFLÜGE ZU DEN AUSSICHTSPLÄTZEN DES BERGES

Nur wenige Kilometer vom Zentrum der Stadt entfernt, hat man die Gelegenheit einen schönen Reitausflug zum Skizentrum Berg Bayo zu unternehmen. Um diesen Ausflug machen zu können muss man bis zur Base des Berges fahren.

Dort erwartet Sie ein erfahrener Guide, der Sie während des gesamten Ausfluges begleitet. Das ausgewählte Pferd ist gutmütig und daran gewöhnt Touristen, die diese fabelhafte Landschaft geniessen wollen, durch die Berge zu transportieren.

Wenn alles bereit ist und alle auf dem Pferd sitzen, reitet man durch eine schmale Gasse in Richtung Mitte des Berges. Hier ist es wichtig den Rythmus des Pferdes zu finden, damit man stetig bergauf reitet. Am besten ist es das Pferd im Schritt zu führen damit es sich nicht verausgabt und in der Mitte des Ausflugen abbremst.

Während man hinauf reitet, erzählt der Guide die Geschichte der Gründung des Skizentrums, welches das einzige im Land ist, das in privatem Besitz ist. Schritt für Schritt gelangt man nun in waldiges Gebiet, wo die Vegetation buschig und alt ist, denn nun befindet man sich in der Zone der Lengas und Coihues, die mehrere hundert Jahre alt sind.

Bald bemerkt der Reiter, dass der Weg den er entlang reitet die Piste ist, welche im winter von den Skianfängern benützt wird. Die Piste führt im Zickzack über den ganzen Hang des Berges.

Fast ohne es zu bemerken passiert man die mittlere Zone des Berges Bayo, wo man die übrigen Touristen sieht, welche mit den Sesselliften und Fahrzeugen, die im Winter zum Präparieren der Pisten benützt werden, den Berg hochfahren.

Wenn man den Ausflug fortsetzt bemerkt man, dass man sich schon über 1500 Meter über dem Meer befindet, eine Höhe, welche einen beeindruckenden Panoramablick auf die Landschaft erlaubt.

Einige Minuten später befindet man sich schon über 2000 Meter Höhe, wo man das Pferd grasen lässt. Nun wandert man zu Fuss weiter bis zum Aussichtsplatz des Berges Bayo. Wenn man dort ankommt, wird man von einem einzigartigen Ausblick erwartet. Während unser Blick sich in der Weite des Horizonts verliert, geniessen wir die Stille und das Gefühl der Ruhe.

Von hier aus können wir das kristall klare Wasser des Sees Nahuel Huapi sehen und auf der anderen Seite des Sees erkennen wir die Stadt San Carlos de Bariloche, weiter rechts die Insel Victoria, dann die Halbinsel von Quetrihué und andere Seitenarme des Sees.

Gegenüber können wir den majestätischen Berg Tronador mit seinem ewigen Schnee auf der Spitze bewundern und unten sieht man den städtischen Teil von La Villa und ganz rechts sehen wir noch den See Correntoso.

Nach einigen Minuten Aufenthalt und Bewunderung der Landschaft und natürlich guten Aufnahmen mit dem Fotoapparat, wandern wir zurück zu den Pferden, um zur Base des Berges zurückzukehren.


DER BERG BAYO IM SOMMER
WASSERFALL RÍO BONITO

Egal ob zu Fuss, mit dem Fahrrad oder mit dem Pferd, es wird auf jeden Fall empfohlen diesen Ausflug mit einem Guide zu machen. Der Ausflug beginnt beim Lokal der Direktion für Tourismus nach San Carlos de Bariloche. Man fährt drei Kilometer und zweigt nach links auf die nationale Routr Nr. 66 (ein Weg mit Kieselsteinen) ab. Nach sechs Kilometer kann man wunderschöne und unterschiedliche Panoramablicke auf Villa La Angostura: die Buchten von Cumelén, Las Balsas, Puerto Manzano, die Halbinsel von Qutrihué, und andere geniessen.

Nach fünf Kilometern auf dieser Strecke gibt es ein Schild (auf der rechten Seite), das einen Pfad (von 200 Metern) anzeigt, der zum Wasserfall Río Bonito führt: es ist ein Wasserfall von 35 Meter Höhe, der über einen Felssprung mit Steinen aus Basalt herabfällt. Das Wasser fällt in ein Becken von 8 Meter Durchmesser und hat eine wunderschöne smaragdgrüne Farbe. Von dort aus kann man auch den Berg Bayo besuchen.


FOURTRAX AUF DEN HÄNGEN DES BERGES BAYO
In Villa La Angostura kann man auch unterhaltsame Fahrten mit Vierrädern unternehmen und dabei einen dicht belaubten Wald von Coihues, auf eine speziell für diese Art von Abenteuer präparierte Strecke, durchqueren.

Diese Ausflüge unternimmt man im Erholungszentrum La Piedra, drei Kilometer vom Zentrum der Stadt entfernt, auf dem Weg zum Berg Bayo. Dort wird den Touristen alles Notwendige zur Verfügnung gestellt, um dieses Abenteuer geniessen zu können.

Man benötigt keine Vorkenntnisse, um Foutrax fahren zu können; in nur fünf Minuten lernt man eines dieser Vierräder von 90 CC zu lenken und kann somit einen unvergesslichen Ausflug geniessen.

Da man sich bei dieser Fahrt in den dichten Wald begibt, wird der Guide immer angeben mit welcher Geschwindigkeit man bestimmte Abschnitte hinauf und hinunter fährt. Diese Rundfahrt besitzt verschiedene Schwierigkeitsgrade, die immer schwieriger werden, je weiter man auf dem Gelände vorwärts kommt.

Den Motor aufheulen zu hören, wenn man einen kleinen Hügel hochfährt, ist schon eine einzigartige Erfahrung. Nach 30 Minuten ununterbrochenen Fahrens auf den Hängen des Berges Bayo, hält man an, um die Stille und den herrlichen Ausblick zu geniessen: das Tal des Río Bonito, der See Nahuel Huapi, die Halbinsel von Quetrihué, die Insel Victoria und auch den Seitenarm Última Esperanza. Weiters hat man einen wunderschönen Blick auf die Stadt.


RÍO CORRENTOSO
Der Fluss Río Correntoso, so benannt aufgrund der gewaltigen Kraft mit der das Wasser strömt, ist ein Ergebnis des Höhenunterschieds zwischen den Seen Correntoso und Nahuel Huapi. Hier kann man sehr gut Forellen fischen, da es sich um einen "Flaschenhals" handelt - alle Fische müssen hier durch, um von einem See zum anderen zu gelangen.

Um dorthin zu gelangen, muss man nur die Route in Richtung der Siete Lagos fahren oder zur Grenze mit Chile. Nach nur wenigen Kilometern befindet man sich auf der Brücke des Río Correntoso, von wo aus man einen exzellenten Ausblick hat: zwischen den steilen Felsen sieht man den Fluss und seinen kurzen Verlauf, über den der See Correntoso mit dem See Nahuel Huapi verbunden ist.

Gegen Süden ist der See Nahuel Huapi von Bergen mit dichten Wäldern umgeben. In der Höhe, über der Mündung des Flusses Correntoso liegt das Hotel El Correntoso, ein wunderschönes Gebäude, wo sich schon in den ersten Jahtzehnten des vergangenen Jahrhunderts Touristen versammelten. Im Norden kann man den See Correntoso betrachten, der breit ist und sich von Norden nach Süden erstreckt.

Die erwähnte Brücke von 20 Meter Länge und 35 Meter Höhe, ist Teil der Sehenswürdigkeiten des Ortes und teilt zwei Zonen.

Die Zone A kann man von der alten Brücke betrachten, welche jetzt eine Fussgängerbrücke ist. Diese Zone nimmt nimmt den Nordteil ein, wo sich die Mündung des Flusses befindet und wo aufgrund der Regelungen das Fischen verboten ist, da an diesem Ort der Laichplatz der Forellen dieser Region befindet.

Und die Zone B befindet sich bei der Mündung des Flusses. Dieser Ort wird von Fischern gewählt, die mit Fliegen angeln, vor allem aufgrund der Vielfalt der Fische und Forellen wie Regenbogenforellen, braune Forellen und Bachforellen.

Es lohnt sich hinunterzugehen und am kurzen Ufer dieses Flusses zu spazieren. Die Abzweigung aus Kieselsteinen befindet sich ca. 500 Meter vor der Brücke auf der linken Seite (dort gibt es ein Schild, das Camping anzeigt).

Der Verlauf des Flusses (es ist einer der kürzesten der Welt: 300 Meter) wird begleitet von Felsen aus Basalt. Wenn man den Kieselweg weitergeht, gelangt man an das südliche Ufer des Sees Correntoso.


BADEORT AM SEE CORRENTOSO
Nur fünf Minuten vom Zentrum der Stadt entfernt, kann man einen schönen Nachmittag am See verbringen und das kristallklare Wasser geniessen. Der gleichlautende Badeort, lädt die Besucher zum Schwimmen ein, da das Wasser wärmer ist, als das des Sees Nahuel Huapi.

Er erstreckt sich von Norden nach Süden und wird von hohen Bergen begrenzt. Die Farbe des Wassers ist von durchsichtigem Grün und das Ufer des Sees ist unregelmässig. Die Faun und die Fische dieses Sees sind sehr wichtig; hier kann man ausgezeichnete Exemplare von Regenbogenforellen und Bachforellen fangen.

Am Ufer im Süden, wo sich auch der Campingplatz befindet, gibt es einen warmen Sandstrand. Dieser Platz ist Ausgangspunkt für Aktivitäten wie Schwimmen, Kayak und Windsurfen. Diese Aktivitäten sind gemeinsam mit dem Sportfischen die Hauptattraktionen dieser Gegend und sind der Grund für die Konstruktion von Hotels und Hütten am Ufer des Sees.
Am Strand, der aus Sand aus vulkanischen Gestein besteht, werden Strandsportarten aufgeübt wie Strandvolleyball, Wurfspiele und Fussball 5 und ausserdem werden hier Reitausflüge entlang des Ufers organisiert.

Der Campingplatz des Badeortes ist bestens ausgerüstet, um Touristen zu empfangen. Er verfügt über ausreichend Schattenplätze, um dort die Zelte aufzuschlagen, Trinkwasser, Toiletten und Geschäfte, die tagsüber geöffnet sind und auch Imbisse verkaufen.

Wenn man den benachbarten Kieselweg folgt, der am Südrand des Sees entlang führt, gelangt man wieder zur Avenida Los Arrayanes und zurück zur Stadt. Falls man diesen Weg nicht nimmt, kann man denselben Weg auf der Route Nr. 231 zurückfahren, auf dem man gekommen ist.


ISO 9001 : 2000
CERTIFIED
Travel Consulting, Tourist Operation Management
&
Electronic Air Tickets Distribution






PATAGONIEN TOURS
HOTELS AU PATAGONIEN

UNSERE WEBSITES ÜBER REISEN IN LATEINAMERIKA
ARGENTINA Reisen
und Rundreisen
CHILE
Reisen und Rundreisen
PERU Reisen
und Rundreisen
ECUADOR & GALAPAGOS
Reisen und Rundreisen
BOLIVIA
Reisen und Rundreisen
MEXICO
Reisen und Rundreisen
BRAZIL
Reisen und Rundreisen
COSTA RICA
Reisen und Rundreisen


PATAGONIA TRAVEL & TOURS
Operated by Latin America Travel & Tours

Av. Pte. Roque Saenz Peña 615 4º Of. 416 - Buenos Aires - Argentina

Freecall:    USA: 1-800-790-2961  

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Kontact Webmasters | Site Map

Aktualisierung:   © ENJOY CORPORATION S.A. Urheberrechte
PATAGONIA TRAVEL & TOURS