Reisen in Patagonien und Tours in Patagonien. PATAGONIEN RESIEN, TOUR, HOTEL &
URLAUBE IN PATAGONIEN
Touren in Patagonien Natur in Patagonien Abenteuersports in Patagonien Reisen in Patagonien Fotos und Multimedia Galerie über Patagonien Klima
Enjoy Patagonia Gästebuch | Unsere Organisation | Reisebüro | Kontakt



NATIONALPARK LOS ALERCES

BARILOCHE

durch
Enjoy Patagonia

Patagonien Home Page
Kurzreisen & Rundreisen für Patagonien
Startseite

PATAGONIEN Karte
PATAGONIEN Reisen
ARGENTINIEN / PATAGONIEN
BARILOCHE
Der See Perito
Moreno

Villa La Angostura
Esquel
Villa Llao Llao
Nationalpark
Nahuel Huapi

El Bolson
Berg Catedral
Berg Tronador
Schweizer Kolonie
Nationalpark
Los Alerces

Villa Traful
Puerto Blest
Der Lago Gutierrez
Umgebung von
Bariloche

Bariloche der
Grenzübergang zu
Chile

USHUAIA FEUERLAND
Feuerland
Nationalpark

Gletscher Martial
Valle de Los
Huskies

Der zug vom
Ende der Welt

Kanal Beagle
Bahia Lapataia
Tolhuin
Vogelbeobachtung
Bootstouren
Farmen
Nebenziele
CALAFATE
Perito Moreno
Glacier

El Chalten
Nationalpark
Los Glaciares

Touristischen
Landunterkünfte

Rio Turbio
Beobachtung der
Flora und Fauna

PUERTO MADRYN
Rawson
Peninsula Valdes
Gaiman
Trelew
Dolavon
SAN MARTIN
DE LOS ANDES
Junin de los Andes
Berg Chapelco
Lanin Nationalpark
Lago Huechulafquen
Lago Lolog
Villa Alumine



Freecall:   USA: 1-800-790-2961  
Local Line: Spanien - Barcelona: 0034-931846831   UK - London: 44-203-393-8867


Rufen Sie uns an: Montag bis Freitag: 16:00 - 22:00.
Hauptsitz (Lima - Peru): GMT -5 Stunden


PATAGONIA TRAVEL
Individueller Urlaub in Patagonien:
Reiseroute und - termin nach Ihren Wünschen

Wir weisen darauf hin, dass alle Reisen während der Hochsaison (von Oktober bis Ende März) mindestens 30 Tage im voraus gebucht werden müssen

Die Seen im
Nationalpark Alerces
Landausflüge Fels- Und Höhlenmalerei

BARILOCHE

NATIONALPARK LOS ALERCES


Los Alerces ist eines der interessantesten touristischen Zentren Zentralpatagoniens, da sich in seiner schönen, natürlichen Landschaft, Urwälder mit Seen, Wasserfällen und Stromschnellen, Gebirgszügen und beeindruckenden Gletschern abwechseln. Er umfasst eine Fläche von 263.000 Hektar und liegt im Westen von Chubut, in der andinen Region und bei der internationalen Grenze zu Chile.

Er verdankt seinen Namen dem grössten und dichtesten Lärchenwald des Landes. Dieser Park wurde im Jahre 1937 gegründet, mit dem Ziel die genannte Spezien zu schützen. Die Lärche ist eine der grössten und langlebigsten Spezien unter den Bäumen der Erde. Zu Beginn des vorigen Jahrhunderts war dieser Baum aufgrund von Abforstung vor der Ausrottung bedroht.

Die Lärche oder auch Lahuán (Fitzroya cupressoides) genannt, ist ein Baum, der durchschnittlich bis zu 30 Meter hoch wird, obewohl es auch einige Exemplare mit einer Höhe von 50 Meter gibt. Es gibt Fälle, wo der Durchmesser des Stammes 3 bis zu 4 Meter beträgt. Exemplare dessen Alter von 2000 bis 3000 Jahre schwankt, bestätigen die prehistorische Herkunft dieser Spezie.

Auch wenn die Lärchen das Merkmal des Parkes sind, gibt es Spezien, die viel stärker vertreten sind. Wie zum Beispiel: Zimtbaum, Gebirgszypressen, Coihues, Mañiués, Mutisias mit orangenen Blüten, Chilcos mit roten Blüten, Virreinas mit lilafarbenen Blüten und Liutos mit gelben Blüten.

Zu der einheimischen Tierwelt des Parkes gehören: Pumas, kleine Opossum, graue Füchse, Zwerghirsche, Gabelhirsche, Maulwürfe; unter den Vögel finden wir: Hualas, Tauchenten, Reiher, Peuquitos, Enten, Chimangos, Carpintero mit rotem Kopf, Carpintero Pitío und patagonische Drosseln.

Es gibt auch wichtige Beispiele von einheimischen Fischen wie der patagonische Königsfisch, der Puyén, die Peladilla und die kriolische Forelle. Weiter finden sich auch fremde Fische wie Forellen und Lachs.

Man gelangt in den Nationalpark Los Alerces über die Route Nr. 259 (oder 258) und über die Route Nr. 71 (teilweise asphaltiert). Die Durschnittstemperatur im Sommer beträgt 20ºC, diese Jahreszeit ist vom 15 November bis zum 15 April; Im Winter beträgt die Temperatur durchschnittlich -2ºC. Die höhe des Nationalparks beträgt 520 Meter über dem Meer. Es schneit von Mai bis September.


BARILOCHE - PATAGONIA TRAVEL & TOURS BARILOCHE - PATAGONIA VIAJES Y TURISMO
BARILOCHE - PATAGONIA VOYAGE BARILOCHE - PATAGONIA REISEN
Bariloche Reisen
Attraktionen von Bariloche
Abenteuersport im Bariloche
Natur im Bariloche
Beste Reisezeit für Bariloche
Klima in Bariloche
Anreise zu Bariloche
Transport zum Bariloche
Gaststätten im Bariloche
Nützliche Informationen in Bariloche
Reiseziels Bariloche
- See Perito Moreno
- Villa La Angostura
- Esquel
- Villa Llao Llao
- Nationalpark Nahuel Huapi
- El Bolson
- Berg Catedral
- Berg Tronador
- Schweizer Kolonie
- Nationalpark Los Alerces
- Villa Traful
- Puerto Blest
- Lago Gutierrez
- Umgebung
- Grenzubergang zu Chile
DIE SEEN IM NATIONALPARK ALERCES
Der Park beherbergt ein schönes und komplexes Wassersystem, wo zahlreiche Flüsse und Bäche entspingen und münden. Die kristallklaren Seen sind umgeben von Gebirgszügen, welche von Wäldern wie Coihue, Zypressen und Lenga bedeckt werden. Dieser Park ist auch Heimet einer reichen Tierwelt.

Einer der schönsten Seen dieser Region ist der Futalaufquen mit silberblauem Wasser. Er ist mit dem Lago Verde durch den wasserrreichen Fluss Arrayanes verbunden, von dort aus führt ein kurzer Weg zum See Manéndez mit einem sauberen grün blauen Wasserspiegel.

Dort wo die drei Arme des Sees Menéndez zusammenfliessen erhebt sich der Gletscher Torrecillas mit einer Höhe von 2200 Meter. Es gibt hier auch verschiedene Seen und einige Berge, welche höher als 2000 Meter sind, weiters finden sich hier Gletscher und Wasserfälle.

Die Seen Quiñe, Epú, Culá und Situación bildeten einen einzelnen See, Amutuy Quimey genannt, aufgrund der Konstruktion der Zentrale des Wasserkraftwerks Futaleufú.

Vom Hafen Puertp Limonao startet man den schönsten Ausflug in dieser Region. Im Zuge dieses Ausflugs fährt man auf dem See Futalaufquen, dem Fluss Arrayanes und den Seen Lago Verde und Lago Menéndez.

Wenn aufgrund von wenig Wasser im Fluss Arrayanes dieser Ausflug nicht von Puerto Limonao starten kann, wird dieser auf dem Landweg durchgeführt, wobei man bis zum Fluss Arrayanes fährt und dann mit einem Boot vom Hafen Puerto Chucao auf dem See Menéndez.

Auf der rechten Seite des Sees Lago Futalaufquen befinden sich Gästehäuser, Bungalows, Hütten, Campingplätze und Lagerhäuser, welche das Service vervollständigen und dem Touristen zur Verügung stehen.


LANDAUSFLÜGE
Im Zentrum von Interpretación, in der Stadt Futalaufquen, erhält man Einblick in die natürlichen Aspekte des Parkes und auch notwendige Informationen, um die Ausflüge auf den verschiedenen Wegen geniessen zu können: Höhlenmalereien, einheimische Pflanzenwelt, der Berg Alto El Dedal, Los Pumas, Cinco Saltos, der Wasserfall Tío Mindo und andere.

Hier die Beschreibung einiger dieser Wege:

Weg Cinco Saltos: Der Aufstieg dauert zwei einhalb Stunden, wenn man von Puerto Limonao startet. Er führt bis zum Aussichtsplatz der Wasserfälle des Flusses Los Pumas. Der Schwierigkeitsgrad des Aufstiegs ist mittel.

Weg Berg Alto El Dedal: Für den Aufstieg benötigt man fünf oder sechs Stunden. Er startet bei Puerto Bustillo und endet bei einem Aussichtsplatz am Gipfel des Berges, von wo aus man einen Teil des Sees Lago Futalaufquen, den Cordón Situación und das Tal Valle del Río Desaguadero betrachten kann. Der Schwierigkeitsgrad des Aufstiegs ist sehr schwer.

Weg zum See Lago Kruger: es ist eine Wanderung von zwölf Stunden bis man den See erreicht. Dieser Weg startet bei Puerto Limonao und endet beim See Lago Kruger, wo es erlaubt ist zu campen. Der Schwierigkeitsgrad dieser Wanderung ist mittel bis einfach.

Weg zum Fluss Cascada: Es ist ein Weg, der von der Stadt Futalaufquen startet und über die Ostseite des Cordón Situación führt. Er führt an mehreren Aussichtsplätzen vorbei. Die Wanderung dauert vier bis fünf Stunden. Der Ausflug endet wieder in der Stadt Futalaufquen. Der Schwierigkeitsgrad dieser Wanderung ist mittel bis einfach.

Weg zur Lagune Escondida: Der Aufstieg dauert vier Stunden und beginnt beim Fluss Arrayanes. Das Ziel dieser Strecke ist die Lagune Escondida. Der Schwierigkeitsgrad dieser Wanderung ist mittel.

Weg zum Berg Alto El Petiso: Der Aufstieg dauert sechs oder sieben Stunden. Der Weg startet in Puerto Mermoud, am Ufer des Sees Lago Verde und führt bis zum Gipfel des Berges. Der Schwierigkeitsgrad des Aufstiegs ist sehr schwer.


FELS- UND HÖHLENMALEREI
In diesem Park finden wir Reste einer prehistorischen Kolonisierung; Reste zweier Siedlungen der Gruppe Jäger und Sammler. Diese befinden sich beim Fluss Río Desaguadero: El Alero del Shamán und Sendero de Interpretación. Es wird angenommen, dass diese Siedlungen vor 2200 und 1500 Jahren bewohnt wurden.

Es war üblich für diese Art von Malerei die Wände von Felsen und Höhlen zu benützen. Die Hauptmotive der Felsmalereien sind: Klepsydra, konzentrische Kreise, Kreuze, Quadrate, Rechtecke, Labyrinte und schematische, menschliche Figuren.

Der Besucher kann diese kulturellen Zeugnisse auf dem Weg Interpretación betrachten.


ISO 9001 : 2000
CERTIFIED
Travel Consulting, Tourist Operation Management
&
Electronic Air Tickets Distribution






PATAGONIEN TOURS
HOTELS AU PATAGONIEN

UNSERE WEBSITES ÜBER REISEN IN LATEINAMERIKA
ARGENTINA Reisen
und Rundreisen
CHILE
Reisen und Rundreisen
PERU Reisen
und Rundreisen
ECUADOR & GALAPAGOS
Reisen und Rundreisen
BOLIVIA
Reisen und Rundreisen
MEXICO
Reisen und Rundreisen
BRAZIL
Reisen und Rundreisen
COSTA RICA
Reisen und Rundreisen


PATAGONIA TRAVEL & TOURS
Operated by Latin America Travel & Tours

Av. Pte. Roque Saenz Peña 615 4º Of. 416 - Buenos Aires - Argentina

Freecall:    USA: 1-800-790-2961  

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Kontact Webmasters | Site Map

Aktualisierung:   © ENJOY CORPORATION S.A. Urheberrechte
PATAGONIA TRAVEL & TOURS